SEITENÜBERSICHT

STARTSEITE /

 

 

Rückblick „Diakonie-Herberge“ am Heiligen Abend 2016

herberge2016-05

Zur 14. „Diakonie Herberge“ des Diakonischen Werks Neu-Ulm e.V. am Heiligen Abend kamen über 300 Menschen in den Barfüßer, darunter ca. 50 Kinder und Jugendliche. Eingeladen waren Menschen, die den Abend alleine hätten verbringen müssen, psychisch krank oder von Armut betroffen sind. Es war, wie inzwischen schon Tradition, eine äußerst friedliche und gemütliche Stimmung.
(Hier klicken zum weiter lesen)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sehr geehrte Damen und Herren

im Augenblick tagt in Bad Reichenhall die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, und wie immer im Herbst beschäftigen sich die Synodalen unter anderem mit dem Haushalt. Angesichts sinkender Kirchensteuereinnahmen ist dies auch für die Diakonie in Bayern ein Thema: Diakoniepräsident Michael Bammessel​ nimmt in der aktuellen Ausgabe von "Menschenskind - dem Videoblog der Diakonie Bayern" Stellung. Sie finden den Blogbeitrag auf unserer facebook-Seite www.facebook.com/DiakonieBayern und auf YouTube unter https://youtu.be/LJUX1hnwRJw?list=PLnu7Aupeg1IviezxhRmsufutN-Kus1ag7

Mit freundlichen Grüßen
D. Wagner

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Räume für Obdachlosenhilfe, Drogenberatung und Bewährungshilfe eingeweiht

Mit einem kleinen Empfang konnten die Räumlichkeiten in Senden übergeben werden. Viele Stadträte, Kreisräte und die Bundestagsabgeordneten Albsteiger und Dr. Brunner sind der Einladung nach Senden gefolgt. Der neue Standort verbindet Bewährungshilfe, Drogenberatung und die ökumenische Wohnungslosen-hilfe von Caritas und Diakonie. In Ihre Grußworten lobten Bürgermeister Raphael Bögge und Caritas-vorsitzender Hans Klement die Arbeit aller Mitarbeiterinnnen vor Ort. Pfarrer Spiegel und Pfarrerin Bohe segneten die Arbeit und die Anwesenden. Der Dank an die Stadt und Ihre Mitarbeiter/innen kam nicht zu kurz. Im Anschluss gab es noch eine kleine Stärkung.

Hier finden Sie den Artikel der Neu-Ulm Zeitung:
http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Wo-Suechtige-Obdachlose-und-Verurteilte-Trost-finden-id39588802.html

NEUES auf dieser Seite

+++++++++++++++++++++++++++++++

Stellenausschreibungen
Letzte Änderungen 07.01.2017

+++++++++++++++++++++++++++++++

Alle Pressemeldungen
auf einen Klick (mehr)
Letzte Änderungen 12.12.2016

+++++++++++++++++++++++++++++++

Diakonie-Newsletter
lesen und abonnieren [mehr]
Letzte Änderungen 15.12.2016

+++++++++++++++++++++++++++++++

Fachabend Asylrecht
am Mittwoch, 15. 02. 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe in der Flüchtlingsarbeit Engagierte,
wir laden Sie ein, an einem „Fachabend Asylrecht“ des Diakonischen Werks NeuUlm teilzunehmen. Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Hauptamtliche, die mit Migranten und Flüchtlingen arbeiten.

(Hier klicken zum weiter lesen)

+++++++++++++++++++++++++++++++

Nikolausmarkt in Leipheim
Am 06.12. fand in Leipheim wieder der jährliche Nikolausmarkt im Schlosshof statt. Dieses Jahr hat sich das Mehrgenerationenhaus, das Jugendhaus sowie die Migrations- und Asylberatung gemeinsam mit einem Stand daran beteiligt.

nw60-02-nikolausmarkt_in_leipheim-klein

(Hier klicken zum weiter lesen)

+++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Heimat für psychisch Kranke
Einige Einrichtungen der Diakonie Neu-Ulm sind jetzt in die Gartenstraße umgezogen. Wie der Verein Betroffenen hilft und welche Vorteile die neue Bleibe mit sich bringt

 

(Hier klicken zum weiter lesen)

+++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Räume, größeres Angebot
Nicht nur räumlich vergrößert hat sich das Angebot des Unterstützungszentrums der Diakonie in der Gartenstraße 20. Auf nunmehr 450 Quadratmetern sind jetzt verschiedene Bereiche unter einem Dach zusammengefasst, und es ist auch noch Raum für eine Erweiterung der Tätigkeiten des sozialpsychiatrischen Diensts. Die neuen Räume sind jetzt feierlich eingeweiht worden.
(Hier klicken zum weiter lesen)

Diakonisches Werk
Neu-Ulm e.V.

Eckstraße 25
89231 Neu-Ulm
fon: 0731-70478-0
fax: 0731-70478-66

verwaltung@diakonie-neu-ulm.de

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN DE68 5206 0410 0202 2002 28
BIC: GENODEF1EK1


IMPRESSUM  /  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  /  SEITENÜBERSICHT